Hunderasse – der Bernhardiner

Über die Hunderasse

Bernhardiner Fass im Schnee

Bernhardiner Fass im Schnee

Ursprung der Hunderasse : Schweiz/Italien

Wiederristhöhe (ähnlich Schulterhöhe)

Rüden: 75 – 91 cm, Weibchen: 65 – 80 cm

Gewicht: 70 – 90 kg

Alternative Namen

Deutsch/Schweiz: St. Bernhardshund

Französisch: Chien du Saint-Bernard

Englisch: Saint Bernard Dog

Spanisch: Perro San Bernardo

Wesen und Verhalten

Der Bernhardiner ist ein extrem fauler und dickköpfiger Hund. Durch seine Größe und sein Gewicht bewegt er sich sehr schwerfällig und eher ruhig. Ein St. Bernhardshund geht eher bequem und lässig durch die Welt, er lässt sich von Nichts und Niemand beirren oder aus der Ruhe bringen.

Bekannt ist der Bernhardiner für seine liebevolle Art und den gutmütigen Charakter. Im Umgang mit Kindern oder anderen Hunden gibt es aus meiner Sicht keinen gelasseneren Zeitgenossen. Er ist geduldig, kann auch mal etwas rüder werden beim Spielen, der Hund kennt jedoch immer seine Grenzen.

Bernhardiner mit Fass im Schnee

Bernhardiner mit Fass im Schnee

Das Bernhardiner Fass und dessen Inhalt

Ebenso bekannt ist das Bernhardinder Fass, welches dem typischen Bild eines Bernhardiner entspricht. Bei seiner ehemaligen Funktion als Lawinenhund stapfte der Bernhardiner mit einem umgehängten Fässchen durch den Schnee und spürte Lawinenopfer auf. Was sich in dem Fass befand bleibt bis heute eher ungelöst, man geht aber inzwischen davon aus, dass es kein Schnaps war! Alkohol wirkt sich bei Lawinenopfern eher kontraproduktiv aus, da man das Opfer eher mit heißen, gesüßten Getränken versorgen sollte. Die Aufwärmung von Innen ist dabei wichtig. Aus diesem Grund ist es sehr unwahrscheinlich, dass die damaligen Lawinenhunde mit Schnaps gefüllte Fässchen um den Hals trugen.

Erziehung

Bernhardiner sind dickköpfig! Das sollte man sich immer vor Augen führen wenn man diesen Hund erziehen möchte. Ich empfehle von Anfang an eine strenge und bestimmende Erziehung. Merkt der Bernhardiner einmal, dass man ihm keine ausreichenden Grenzen setzt, so setzt er seinen eigenen Willen durch. Bei der Erziehung sollte man trotzdem von Anfang an gedulig bleiben. Der Hund kann viel lernen, er will auch lernen, auch wenn es am Anfang schwer fällt.

Wer noch keine Erfahrung mit Hundeerziehung hat sollte sich zunächst einen kleineren Hund zulegen und lernen. Bernhardiner sind keine einfachen Hunde, auch wenn Sie immer so dargestellt werden.

Bilder

Das ist unser „kleiner“ Bernhardiner, Sie ist übrigens auch ein Dickkopf. Ihr Lieblingsplatz ist unter dem Esstisch. Sie passt dort nicht drunter, das ist ihr aber egal. Wir versuchen Sie auch immer abzuhalten nicht mehr unter den Tisch zu gehen, das ist ihr aber egal.

schlafender Hund

schlafender Hund

Mein Bernhardiner mit Fass

Mein Bernhardiner mit Fass

Bernhardiner Atze

Bernhardiner Atze

Hunde

Hunde

Typisch Bernhardiner

Typisch Bernhardiner

Du hast auch einen Bernhardiner?

Du möchtest deinen Prachtkerl im Internet vorstellen? Schicke mir doch einfach eine Mail mit Bildern und ein paar Geschichten zu deinem Hund. Ich nehme immer wieder gerne neue Bilder in die Bildergalerie auf. Meine Mail Adresse findest du im Impressum.